Der agile Denkfehler

Veröffentlicht von Oliver am

Die Dogmen von Wachstum und Effizienz stellen die größten Bedrohungen für Unternehmen dar und verhindern die Entwicklung agiler Organisationen zur Nutzung Schwarzer Schwäne.

Woran glauben Vorstände und Unternehmer gemessen zu werden? Wie stellen sie ihren unternehmerischen und persönlichen Erfolg fest? Einfach und schlicht: an Kennzahlen wie Unternehmenswachstum, -profitabilität und -effizienz. Je größer der Marktanteil, je zweistelliger die Margen, je gesünder die Cost Income Ratio, desto erfolgreicher das Unternehmen, desto wirksamer und erfolgreicher der Unternehmer. In den letzten Jahren wurden Aspekte wie ein nachhaltiger Umgang mit Umweltressourcen, soziale Verantwortung, Gleichberechtigung und Integrität ergänzt und immer stärker betont. Dennoch wird der Begriff „Erfolg“ unverändert an den drei genannten „Klassikern“ festgemacht.

Nach wie vor bleibt der Aktienkurs eines Unternehmens stabil, wenn die Unternehmenspolitik unzureichend nachhaltig ist oder das Gehaltsgefüge Frauen benachteiligt. Bricht jedoch der Umsatz ein, ist die Profitabilität bedroht, dann werden die Märkte und Anteilseigner schlagartig nervös.

Kompletten Artikel lesen.

Kategorien: Consulting

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.