Ada Lovelace – eine Pionierin der modernen Informatik

Veröffentlicht von Oliver am

Das Glück der Geburt

Sie wurde im Dezember 1815 in London als Augusta Ada Byron geboren und ihr Vater war kein Geringerer als der bekannte Dichter Lord Byron. Ada hatte das Glück, in eine wohlhabende Familie hineinzuwachsen und eine Mutter zu haben, die sich für Mathematik interessierte. Und so sorgte sie dafür, dass Ada eine naturwissenschaftliche Ausbildung beginnen konnte. In der damaligen Zeit war es unüblich, dass Mädchen überhaupt die Möglichkeit zu einer weiterführenden Bildung erhielten. Man ging davon aus, dass Frauen in der „besseren“ Gesellschaft nur wenige Rollen zu besetzen haben: Ehefrau, Gesellschaftsdame und Mutter. Darauf war auch die Bildung dieser Frauen ausgerichtet. Der Mann war das Familienoberhaupt und traf alle Entscheidungen, den Frauen wurden Selbständigkeit und Mündigkeit abgesprochen und in Großbritannien blieb ihnen der Zugang zu Universitäten und Bibliotheken verwehrt. Und auch hier hatte Ada großes Glück. Ihr Mann, William King, der später den Adelstitel Earl of Lovelace verliehen bekam, schrieb für sie wissenschaftliche Texte ab, die er in Bibliotheken fand.

Kompletten Artikel lesen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite ist durch reCAPTCHA und Google geschütztDatenschutz-Bestimmungen UndNutzungsbedingungen anwenden.

The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.