Einbahnstraße Agilität: 8 mentale Modelle für eine postagile Zukunft

Veröffentlicht von Oliver am

Vor der Aufklärung galten Menschen als intelligent, die gut rechnen konnten. Entsprechend galt Rechnen als höhere Bildung. Mit der Renaissance und den mathematischen Künsten Johann Carl Friedrich Gauss‘ rückte dagegen die Lösung komplexer Aufgaben in den Vordergrund.

Erzählt wird heute die folgende Geschichte: Gauss‘ Lehrer Büttner gab seinem Schüler in der zweiten Klasse der Volksschule eine aus seiner Perspektive unlösbare Rechenaufgabe: Er solle die Zahlen von 1 bis 100 zusammenzählen. Dies gelang ihm außergewöhnlich schnell, denn er erfand die Summenformel.

Kompletten Artikel lesen.

Kategorien: Consulting

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.