Apfelkuchen

Veröffentlicht von DeHejner am

Portionen: 1 Kuchen 16cm Springform
Vorbereitung: 30 Minuten
Backzeit: 30 Minuten 200 Grad Ober- Unterhitze

Trockene Zutaten

  • 110 g Dinkelmehl
  • 30 g Mandeln, gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Vanillepulver Alternativ: gemahlene Vanilleschote
  • 1/2 TL Zimt

Feuchte Zutaten

  • 30 g Kokosöl Alternativ: Butter, Sonnenblumenöl, etc.
  • 120 g Apfelmus Alternativ: 100g Ahornsirup oder ähnliches
  • 90 ml Milch
  • 1 Stück Ei (Größe M)
  • 1/2 Stück Apfel (Backapfel)

Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Apfel schälen und in sehr (wirklich richtig) dünne Scheiben schneiden – man sollte hier fast durchschauen können. Kokosöl schmelzen. Währenddessen die Trockenen Zutaten miteinander vermischen. Die restlichen Feuchten Zutaten zum Kokosöl geben und gut verquirlen. Die Feuchten Zutaten langsam zu den Trockenen geben und gut miteinander vermischen.

Springform einfetten. Eine dünne Schicht Teig in die Form einfüllen, dann mit einer dünnen Schicht Apfel bedecken. Danach wieder Teig, Apfel… Bis der Teig aufgebraucht ist. Zum Schluss noch eine dünne Schicht Apfel auf den Teig legen und für ca. 35 Minuten in den Backofen.

In der Form erkalten lassen. Im Vergleich zum Bananenkuchen ist dieser hier schon näher an einem richtigen Kuchen dran, bekommt aber trotzdem noch eine leicht klebrige Konsistenz und kann gut von Kleinkindern selbst gegessen werden.

Kategorien: FoodHobbies

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.