Selbstorganisierte virtuelle Projektarbeit – Wie Teamwork im virtuellen Raum funktionieren kann

Veröffentlicht von Oliver am

Morgens, halb 10 in Deutschland. Während andere ihre erste Haselnussschnitte essen, schnappe ich mir noch eine Tasse Kaffee und gehe in Hausschuhen in mein Büro. Das geht, denn ich arbeite von Zuhause aus – virtuell und selbstorganisiert in meinem kleinen Home Office mitten in der Kölner Innenstadt.

Am Schreibtisch angekommen, wird der Laptop hochgefahren und schon sehe ich auch einige andere Teammitglieder online, die bereits fleißig sind. Schnell in Threema. Work alle begrüßt und dann geht es auch schon ans Eingemachte. Gestern hatte ich mit einem neuen Flyer begonnen, zunächst nur das Design, denn konkrete Inhalte fehlten mir noch. Mein Office 365 Delve zeigt mir heute, dass mein Leipziger Kollege in meiner Abwesenheit bereits die Platzhalter in meinem Flyer ausgefüllt hat, sodass ich direkt mit der Finalisierung des Flyers beginnen kann. Auch die Kollegin aus Berlin sehe ich bereits in unserem gemeinsam erarbeiteten Dokument: sie fügt gerade auf der Flyer-Rückseite ein paar Fotos ein, während ich auf der Vorderseite arbeite. Das nenn ich Teamwork: jedes Zahnrad kann ineinandergreifen und das, obwohl wir alle an unterschiedlichen Standorten sitzen.

Kompletten Artikel lesen ->


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.