Hühnerzucht

Veröffentlicht von DeHejner am

Die Videos sind zwar teilweise schon gut ein Jahr alt, aber dennoch möchte ich sie hier nicht vorenthalten.

2012 hatten wir uns dazu entschlossen den natürlichen Trieb zur Reproduktion nachzugeben und haben unseren Hennen, nachdem wir sie aus dem Hauptstall in einen ruhigen Gluckenstall umgesetzt hatten, 12 Eier untergelegt. Von den vierzehn waren zwölf befruchtet. Eines davon ist aber leider zwei Nächte vor dem eigentlichen Schlupftermin schon aufgepickt gewesen. Der Anblick einer „zuckenden Masse“ war nicht schön, gehört wohl aber zum Züchterleben dazu. Acht der übrigen elf Eier schlüpften auch ziemlich pünktlich und wir haben diese aufgrund der kalten Temperaturen zu uns ins Haus mit einer der beiden Glucken geholt. Die andere haben wir mit den restlichen drei Eiern weiter sitzen lassen. Zwei davon schienen recht bald nachgeschlüpft zu sein, denn als wir zwei Stunden später wieder schauten, lagen diese halbtot und von der Glucke rausgeworfen neben dem Nest. Dramatische Momente spielten sich ab, einerseits auf der Suche nach einer Wärmelampe, andererseits die kalten fast regungslosen Körper aufwärmen. So hatte ich die beiden 19 Gramm leichten Küken gut 15 Minuten in meinen Händen und wärme sie so auf, dass sie schon fast den Kopf wieder heben konnten. Im Haus unter der mittlerweile installierten Wärmelampe kamen sie dann innerhalb von gut einer Stunde „back to life“. Mittlerweile war es spät abends und wir entschlossen uns die Glucke mit ihrem letzten Ei, bei dem wir keine Hoffnung mehr hatten, auch in die Wohnung zu holen. Wärmelampe an und auf entsprechende Höhe gesetzt, Glucken und Küken runter und dann Nachwache gehalten. Gegen drei Uhr Nachts kam zu aller Überraschung dann doch noch ein komplett weißes Küken zur Welt (normalerweise sind die Küken richtig gelb). Auf den Videos kann man bei genauem Hinschauen die kleine weiße Khaleesi sehen…

Hier bereits in paar Wochen alt…

Und hier schon in die Freiheit entlassen nach einigen Wochen…

Und hier schon fast ein Jahr alt…

Kategorien: Hobbies

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.