Laufmonat November 2017

Der November startete mit einer kleinen Erkältung und so durfte ich gut zwei Wochen entspannen. Training für den Kopf, realisierte ich doch, dass ich nur noch wenige Kilometer brauche, um auf 2.000 Jahreskilometer zu kommen. Aber Füße stillhalten so lange der Hals schmerzte, bis der Husten aufhörte und die Nase wieder einigermaßen durchatmen konnte. Bewegt habe ich mich trotzdem, ruhiges Walking Tempo mit 30 bis 45 Minuten Einheiten meist in den Pausen.

Ab Mitte des Monats ging es wieder los und ich konnte noch ein paar schöne Läufe einsammeln, dabei sehr darauf geachtet den Puls bei den teilweise eisigen Temperaturen für meine Verhältnisse extrem niedrig zu halten.

November:   85km ( 4 Einheiten -> 21,3km Ø, Running-Index: 55)

Neue Schuhe gab es im November noch nicht. Ich bin noch auf der Suche nach ein paar wasserdichten Schuhen für die kalte Jahreszeit. Wer einmal im kalten, dunklen Morgenlauf in eine Pfütze getreten ist und dann 15km mit nassen Füßen unterwegs war, wird mir nachempfinden können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.