Laufmonat September 2017

Eigentlich sollte ich den Titel wohl eher in „Sportmonat …“ umbenennen, denn Laufen war im September nicht so extrem, aber gesportelt wurde einiges.

Zum Anfang des Monats recht regelmäßig noch etwas kleinere Einheiten, dann vor dem Jog & Rock Halbmarathon eine Woche Pause. Wobei die Pause eher so aussah, dass ich viel im Garten unterwegs war und ein neues Beet angelegt habe, dabei gut 2 Kubikmeter Kies ausgehoben habe und dieses Loch wieder mit Erde verfüllt. Man kann dies durchaus als Krafteinheiten bezeichnen, wenn auch nicht aufgezeichnet. Nach dem Wettkampf wurde dann aufgrund von Urlaub und der gegebenen Möglichkeiten etwas Zeit im Schwimmbad verbracht und dort das Brustschwimmen ausdauernd probiert. Ab und an eine kleine Trainingseinheit an Geräten für Arm und Rücken rundeten das Programm ab. Zusätzlich kam im Urlaub noch einige Spaziergänge mit dem Kinderwagen dazu (meist um die 2 Stunden und rund 9km Strecke).

September: 128km ( 7 Einheiten -> 18,3km Ø, Running-Index: 60)

Schwimmen: 4:08 Stunden (~ 8km)
Geräte:    1:19 Stunden (Rücken und Arm Krafttraining)
Wandern:   4:04 Stunden (2 Einheiten mit insgesamt 18,6km)

Im Oktober selbst steht nicht mehr viel auf der Agenda. Einige gemütliche Läufe und alles in Ruhe angehen. Umstellung auf warme Klamotten und dunkle Läufe wird wohl wieder die Herausforderung werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.