Gefüllter Hokkaido

Gefüllter Hokkaido
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Gefüllter Hokkaido
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 15 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Zutaten
Rezept Hinweise

Linsen aufsetzen und gar kochen (ca. 10 Minuten bei roten oder gelben, andere nach Anleitung).

Beim Hokkaido ein kleines Stück vom Boden abschneiden, so dass er stehen kann. Den Deckel etwa nach drei Zentimetern abschneiden. Die Kernen sowie das ganz "schmierige" Fruchtfleisch herausschälen. Kürbis auf ein Backblech stellen und bei 180 Grad 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Lauch in feine Ringe schneiden, die Tomaten klein stückeln und beides mit der Butter in einem Topf scharf andünsten. Wenn der Lauch weich ist, Tomatenmark dazu geben und den Schmand hinzufügen. Temperatur reduzieren und die Linsen hinzugeben. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Zwiebel- und Knoblauchpulver abschmecken, verfeinert wird das ganze mit Kurkuma, Ingwer, Paprika und Piment (wer möchte kann auch gerne eine fertige Curry-Mischung nehmen).

Den Kürbis aus dem Backofen nehmen, mit der Masse füllen, Deckel aufsetzen und für weitere 20 Minuten in den Backofen. Das Gericht ist fertig, wenn die Schale leicht gewölbt ist und etwas Saft austritt.

Dieses Rezept teilen

Bananenkuchen

Bananenkuchen
Rezept drucken
Bananenkuchen ohne Zucker und Gluten für Kleinkinder. Auch als vegane Alternative möglich.
Portionen Vorbereitung
4 Baby-Portionen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
45 Minuten 10 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Baby-Portionen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
45 Minuten 10 Minuten
Bananenkuchen
Rezept drucken
Bananenkuchen ohne Zucker und Gluten für Kleinkinder. Auch als vegane Alternative möglich.
Portionen Vorbereitung
4 Baby-Portionen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
45 Minuten 10 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Baby-Portionen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
45 Minuten 10 Minuten
Zutaten
Feuchte Zutaten
Trockene Zutaten
Dunkler Teig
Boden
Rezept Hinweise

Benötigt wird eine 16cm Springform.

Backofen auf 175 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Die Zutaten für den Boden in einer Schüssel verkneten, es sollte die Konsistenz eines Mürbeteigs erhalten. D.h. nicht zu fest aber auch nicht zu klebrig. 2/3 des Teigs auf den Boden der gefetteten Springform geben und mit der Hand gut verteilen. Der restliche Teig wird als Rand dünn in die Springform gedrückt.

Nun die feuchten Zutaten zusammen in einem Mixer fein pürieren. Zu den feuchten Zutaten nach und nach die trockenen Zutaten hinzufügen. Den Teig halbieren und in die Hälfte des Teiges die Zutaten für den dunklen Teig geben.

Nun nach und nach auf den Boden je ein bis zwei EL hellen Teig geben, darauf ein bis zwei EL dunklen Teig. Immer alles in die Mitte geben, der Teig verläuft von alleine und so entsteht die gewünschte Marmorierung.

45 Minuten backen, aus der Springform nehmen und erkalten lassen. Der Kuchen hat eine "gummiartige Konsistenz, kommt aber bei unseren beiden Einjährigen sehr gut an, da sie ihn selbst in die Hand nehmen können.

Man kann auch ganz auf den dunklen Teig verzichten, dieser dient nur der Optik und etwas des Kakao Geschmacks, den die Kleinen aber sicherlich nicht vermissen.

Bananenkuchen

 


Das Rezept ist eine Kombination aus Milchreiskuchen und dem Bananenkuchen und wurde in Bezug auf Mengen und Zutaten sowie Backzeit entsprechend angepasst.

Dieses Rezept teilen

Laufmonat September 2016

Halbmarathon geschafft, Bisher meiste Kilometer pro Monat geschafft – das ist mein September gewesen.

Mit gut 50 Kilometer pro Woche durch den Monat gekommen. Viele davon in den Abendstunden nachdem die Kinder im Bett waren. Der September mit seinen sommerlich milden Temperaturen hat mir hier sehr viel geholfen. Eine tolle Vorbereitung auf den Wettkampf, dem ich quasi schon das ganze Jahr entgegen gefiebert habe. Insgesamt sehr zufrieden und im Oktober ein wenig Zeit, die Dinge ruhiger angehen zu lassen…

September: 214km (13 Einheiten -> 16,5km Ø, Running-Index: 61)

laufmonatseptember2016